Spieltag 17

HSG vergibt mit schwächster Saisonleistung einen Big Point im Abstiegskampf

SG Graben-Neudorf - HSG LiHoLi 25:20 (16:10)
Nach zuletzt drei gewonnenen Punkten in Folge fuhren die Hardt Tiger letzten Sonntag mit gut gefülltem Kader und vermeintlich sehr viel Rückenwind und Zuversicht zum wichtigen Nachbarschaftsduell nach Graben zum Tabellenletzten.
Die Vorzeichen waren klar: Die SG Grabend-Neudorf musste unbedingt gewinnen, wollte man die Chance auf den Nichtabstieg weiter offen halten; die HSG LiHoLi wäre mit einem Auswärtssieg auf 6 Punkte enteilt und damit fast schon auf der sicheren Seite. Entsprechend durfte man sich auf ein spannendes Kampfspiel vor gut gefüllten Zuschauerrängen freuen.
LiHoLi wollte aus einer massiven Abwehr heraus das Spiel der Gastgeber unterbinden, was in der ersten Hälfte durch mangelnde Einstellung kläglich misslang. Die SG-Angreifer fanden immer wieder Lücken zu leichten Tore in der allzu löchrigen HSG-Abwehr. Ein weiterer Schwachpunkt an diesem Tag war die mehr als mangelhafte Chancenverwertung auf jeder Angriffsposition.
Dies alles führte dazu, dass die Hardt Tiger zur Halbzeit mit 16:10 Toren im Hintertreffen lagen. Als sehr unglücklich ist auch die Leistung der Unparteiischen aus Hardheim zu betrachten, stellten diese unseren Eckpfeiler in der Abwehr, Robin Wilhelm, schon sehr für mit einer völlig unberechtigten Roten Karte von der Platte.
All das darf aber bei dem Potential des Teams nicht als Ausrede hergenommen werden.
Für die zweite Spielhälfte hatte sich die HSG nochmals viel vorgenommen und tatsächlich kam man durch eine Abwehrumstellung in Eichhörnchenmanier der SG Graben-Neudorf Stück für Stück näher, wenngleich die Chancenverwertung nach wie vor nicht berauschend war. Und tatsächlich war man in der 52. Spielminute beim 22.20 wieder im Spiel und am Drücker. Leider verlief die Schlussphase viel zu hektisch, bei zu vielen technischen Fehlern, so dass sich die SG Graben-Neudorf nochmals entscheidend zum 25:20 Sieg absetzen konnte.
Nun gilt es aber in der Trainingswoche auf das nächste Schlüsselspiel am kommenden Sonntag, 18 Uhr in der Linkenheimer Realschulsporthalle, gegen den Tabellennachbarn TV Forst konzentriert und intensiv vorzubereiten, um dort den fast schon überlebensnotwendigen Sieg einzufahren.
Dem Team ist sich bewusst, dass es einer absolut kämpferischen und professionellen Einstellung bedarf, um das Vorhaben auch in die Tat umzusetzen.
Schön wäre, wenn die HSG durch eine große und lautstarke Zuschauerkulisse unterstützt werden würde. Auf geht es daher in die Linkenheimer Schulsporthalle.
.
Team der HSG: Kai Schlereth (Tor); Jannick (Tor); Pascal Jahnke (0/1); Justin Seitz (2); Enrico Chillemi (2); David Friedrich; Pierre Ehnis (3); Mathias Mayer; Michael Nagel (1); Marc Neher (3); Robin Wilhelm (1); Yann Majunke (2); Nick Stober (6/4) und Taulant Uka

Zurück